News-Archiv

Die Meldungen der vergangenen Zeit

Elternbrief – schrittweise Wiedereröffnung des Unterrichts mit den 4. Klassen ab 4.5.2020

Liebe Eltern der 4. Klassen,

wir freuen uns Ihre Kinder bald wieder schrittweise ab dem 04.05.2020 in der Schule begrüßen zu dürfen.

Hierzu teilt uns das Ministerium folgendes mit:

Unterrichtsteilnahme von Schülerinnen und Schülern

Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben, entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist.

Insbesondere bei nachfolgenden Vorerkrankungen besteht grundsätzlich ein erhöhtes Risiko für einen schwereren Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Corona-Virus (COVID-19):

  • Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. coronare Herzerkrankung, Bluthochdruck)
  • Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale)
  • Chronische Lebererkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • Onkologische Erkrankungen
  • Diabetes mellitus
  • Geschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison)

 

Schicken Sie ihr Kind bitte auch nur dann in die Schule, wenn es symptomfrei ist.

 

Der Unterricht wird für beide 4. Klassen in jeweils 2 Gruppen alle 2 Tage von 8.00 bis 11.30 Uhr stattfinden. Die Gruppen werden von den Klassenleitungen eingeteilt. Diese informieren Sie rechtzeitig, welcher Gruppe Ihr Kind angehört und an welchen Tagen Ihr Kind Unterricht hat.

Ab 7:30 Uhr betreten die Kinder zeitversetzt die Schule und gehen über geregelte Handwaschstationen und Treppenhäuser in ihre zugewiesenen Räume. Es gibt darüber hinaus zeitversetzte Pausen.

Jeder Lerngruppe werden eigene sanitäre Anlagen zugewiesen (Hände waschen und Toilettengänge können auf diese Weise durch den Klassenlehrer koordiniert werden.). Es gibt ebenfalls getrennte WCs für Ihre Kinder und für die Kinder der Notbetreuung.

 

Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind das Verhalten auf dem Schulweg unter Einhaltung der geltenden Kontaktbeschränkungen, also keine Gruppenbildung und Einhaltung des Abstandes von 1,5 – 2m.

Für Buskinder empfehlen wir den Kontakt mit der Stadt Dülmen über besondere Schutzmaßnahmen für den Transport. Bitte melden Sie uns zurück, ob Ihr Kind den Bustransfer in Anspruch nimmt.

 

Nach Möglichkeit empfehlen wir das Besorgen und Tragen von Mundschutzmasken.

Da alle Verhaltensmaßnahmen für Sie, Ihre Kinder und uns neu und ungewohnt sind, empfehlen wir vorab insbesondere die Abstands- und Hygieneregeln sicher zu üben: Händewaschen 20 – 30 sec., Niesetikette in die Armbeuge und Abstand von 1,5 m.

 

Wir hoffen Sie und Ihre Kinder bleiben gesund und wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Mit freundlichen Grüßen

Christina Böhnke