Unser Schul ABC

A

 

wie Anfang:

 

Normalerweise beginnt der Unterricht um 8.00. Uhr (vergleiche Stundenplan). Ihr Kind sollte nicht vor 7.40 Uhr auf dem Schulhof sein.

B

 

wie beweg-

liche Ferientage:

 

Am 27.05.22  Tag n. Christi Himmelf.

am 17.06.22  Tag n.Fronleichnam

ist schulfrei!

C

 

wie Chaos:

 

Sollte im Tornister Ihres Kindes nicht herrschen.

(Hilf mir, den Tornister allein zu packen!).

D

 

wie Durst:

Gegen den Durst können die Kinder sich Wasser oder Fruchtschorle mit-bringen. Softdrinks wie Cola, Limo sind nicht erlaubt!

 

E

 

wie erster Schultag:

 

Ist am 19.08.2021. Wir beginnen um 8.00 Uhr in der Hl. Kreuz-Kirche mit einem Wortgottesdienst. Anschließend findet die Begrüßung in der Schule und die erste Unterrichtsstunde in der Klasse statt.

Sie haben Zeit für eine Kaffeepause!

F

 

wie Ferien:

 

Herbstferien 2021:    11.10.-23.10.  

Weihnachtsferien 2021/22:         24.12.-08.01.22

Osterferien 2022:      11.04. - 23.04.

Pfingsten 2022:         6.06.

Sommerferien 2022:  27.07. – 9.08.

G

 

wie Gefahren auf dem Schulweg:

Trainieren Sie mit Ihrem Kind in den nächsten Wochen häufig den Schul-

weg. Ziehen Sie sich dann nach und nach mehr zurück, sprechen Sie aber immer wieder über die mögli-

chen Gefahrenpunkte.

H

 

wie

Hausaufgaben:

 

Hausaufgaben sollen so gestellt sein, dass die Kinder sie selbstständig und bezogen auf den einzelnen Tag in 20 Minuten erledigen können.

I

 

wie Inhalt des Tornisters:

 

Bitte kaufen Sie die auf der Liste angegebenen Dinge bis zur Einschulung.

J

 

wie Januar:

 

In diesem Monat gibt es für Ihr Kind noch kein Zeugnis. Das kommt erst am Ende des Schuljahres.

K

 

wie Krankheit:

Ist Ihr Kind krank, informieren Sie die Schule möglichst bald (auch telefonisch: 785595 –Sekretariat,

785598 - Lehrerzimmer). Eine schriftliche Entschuldigung sollte am 3. Tag vorliegen.

L

 

wie Lehrplan:

Was Ihr Kind im ersten Schuljahr lernen soll, stellt Ihnen die Klassenleitung auf der ersten Klassenpflegschaftsversammlung vor.

M

 

wie Mitwirkung:

Die Eltern wirken in der Klassen-

pflegschaft, der Schulpflegschaft, den Fachkonferenzen und der Schulkonferenz an den Entschei-

dungen der Schule mit.

N

 

wie Noten:

 

Im ersten und zweiten Schuljahr bekommt Ihr Kind noch keine Noten und kein Notenzeugnis, sondern ein Berichtszeugnis.

O

 

wie Ordnung:

 

Ordnung ist für die Kinder wichtig, um Ihnen die Arbeit zu erleichtern.

Wie eine Ordnung in der Klasse aussehen kann, erfahren die Kinder im Anfangsunterricht.

P

 

wie Pausen:

 

Hofpause I:              9.30 –  9.50 Uhr

Frühstückspause:    9.50 – 10.00 Uhr

Hofpause II:          11.30  – 11.45 Uhr

Wechselpause:      5 Minuten nach der

                              5. Stunde.

Q

 

wie Qual:

 

Eine Qual sollte die Schule nie werden. Bei Problemen sprechen Sie

bitte mit der Klassenleitung.

R

 

wie Räume:

Die Räume unserer Schule und der OGS lernen die Kinder in den ersten Schulwochen kennen. Fachräume sind der Musikraum, der Antolin-Raum, die Küche und der Computerraum.

S

 

wie Stun-

denplan:

 

Am ersten Schultag erhält Ihr Kind den gültigen Stundenplan. Im ersten Schuljahr werden ca. 19-20 Unter-

richtsstunden pro Woche erteilt.

T

 

wie Turnen:

 

Dafür benötigt Ihr Kind Turnzeug und

feste Turnschuhe mit heller Sohle.

Achten sie bitte auf die Namens-

kennzeichnung.

U

 

wie Unfall:

Leider kommen Unfälle immer wieder

einmal vor. Nach einem Schulunfall muss ein Durchgangsarzt oder das Krankenhaus aufgesucht werden. Schulunfälle sind der Schule unverzüglich mitzuteilen.

Die Kinder sind gegen Unfälle versichert.

V

 

wie Ver-

kehrs-

erziehung:

 

Das wird ein wichtiges Thema im ersten Schuljahr sein. Das Verhalten als Fußgänger und als Buskind muss trainiert werden.

W

 

wie Was-

serfarben:

 

Ein Wasserfarbkasten ist ein schö-

nes Geschenk (vgl. Zuckertüte).

Zwölf verschiedene Farben reichen

völlig aus.

XY

 

wie:ge-

sucht wird

...

 

Wenn einmal etwas liegen bleibt oder vergessen wird, sollte man Herrn Beine, unseren Hausmeister, fragen. Fundsachen werden oft bei ihm abgegeben.

Z

 

wie Zu-

ckertüte:

 

Eine reine Zuckertüte sollte die Schultüte nicht sein. Ihr Kind freut sich sicher auch über Gegenstände, die es in der Schule brauchen kann.